IT Wissen nicht nur für die Ausbildung

Start » Ausbildung » Ausbildungsetappen » Zwischenprüfung

Zwischenprüfung

„Jeder Auszubildende hat gemäß §48 Berufsbildungsgesetz während seiner Berufsausbildung eine Zwischenprüfen abzulegen“, heißt es in Unterlagen der IHK. Daran kommst auch du nicht vorbei. Was dich erwartet erfährst du in diesem Artikel.

Die Zwischenprüfung ist also vorgeschrieben, du kommst nicht Drumherum. Sie dient der „Ermittlung des Ausbildungsstandes“ und ist gleichzeitig Vorraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Nach circa eineinhalb Jahren findet die IT Zwischenprüfung statt und hat zurzeit noch keine seit 2006 Gewichtung auf die Endnoten. Mit der Zwischenprüfung werden deine, in der Berufsschule, erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse überprüft. Es sollte also nur Lernstoff abgefragt werden, der in der ersten Hälfte der Ausbildung vermittelt wurde.

Nach einigen Wochen bekommen der Auszubildende sowie der Ausbildungsbetrieb das Prüfungsergebnis postwendend zugeschickt. In dieser Teilnahmebescheinigung werden die erreichten Punkte der einzelnen Prüfungsgebiete einzeln aufgeführt. Du kannst damit sehen in welchen Gebieten du noch Lernbedarf hast und solltest diese Chance unbedingt nutzen Wissenslücken zu schließen. Die Abschlussprüfung kommt schneller als du denkst.

Weiter geht es mit den Ausbildungsetappen. Als nächstes beschreibe ich wie du die Ausbildung ein halbes Jahr eher beenden kannst. Ja richtig gehört, du kannst eine vorzeitige Prüfung ablegen. Aber nur mit entsprechenden Leistungen.

Ähnliche Artikel

Weiterempfehlen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Keine Chance unser IT-Wissen zu verpassen: