IT Wissen nicht nur für die Ausbildung

Start » Ausbildung » Ausbildungsetappen » Der Ausbildungsbetrieb

Der Ausbildungsbetrieb

Die Ausbildung zur IT-Fachkraft erfolgt im Dualen System. Du wirst also im Unternehmen sowie in der Berufsschule an das nötige Fachwissen herangeführt. Nachteil gegenüber einer rein schulischen Ausbildung: Wenn Schulferien sind musst du im Betrieb arbeiten. Was du sonst zum Ausbildungsbetrieb wisse musst findest du hier.

Im Idealfall lernst du an realen Projekten und Kunden. Es kostet am Anfang ein wenig Überwindung, fremde Menschen nach Ihren Computerproblemen auszufragen. Vor allem wegen der Angst, nicht die richtige Antwort zu kennen. Mit der Zeit wächst jedoch die Erfahrung und der Umgang mit Kunden und Auftraggebern fällt dir leichter.

Leider nehmen einige Ausbildungsbetriebe das mit dem Fachwissen nicht so ganz ernst und lassen Ihre Azubis lieber monatelang im Lager Kisten schieben. Ich hoffe dies ist nicht in vielen Firmen der Fall.

Wenn du das Gefühl hast im Ausbildungsbetrieb unterfordert zu sein, dann trau dich und frage nach anderen Aufgaben. Schließlich willst du nicht ewig Schrauben sortieren, im Lager Waren kommissionieren und Staubsaugen.

Wenn du das Pech hast so einen Betrieb erwischt zu haben, kannst du dich bei der zuständigen IHK beschweren. Nur leidet sicher das Verhältnis zu deinem Ausbilder darunter, versuche also erst mal mit Ihm über deine Lage zu sprechen.

Im nächsten Artikel Die Berufsschule erfährst du was dich im zweiten Teil der dualen Ausbildung erwartet.

Ähnliche Artikel

Weiterempfehlen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Keine Chance unser IT-Wissen zu verpassen: